Nr.037/2022 – Brand Gewerbe
24. März 2022
Jugendübung
14. April 2022

Nr.045/2022 - Dachstuhlbrand


 


📟 B3 - Dachstuhlbrand
🚨Nr.45/2022
⏱29.03.2022 – 03:14 Uhr
📍Traishöchstädt
🚒KdoW, HLF 20, TLF16/25, FR, MZF

„Brand eines Balkons, Feuer greift bereits auf den Dachstuhl über“.

Diese Alarmdurchsage lies die Einsatzkräfte schon nichts Gutes erahnen. Spätestens jedoch nach der Bestätigung des Meldebildes über Funk und dem von weiten hell sichtbaren Feuerschein war jeder Einsatzkraft klar, dass es sich um einen längeren Einsatz handeln wird.

Da sich keine Personen mehr im Gebäude befanden, wurde durch das erste Löschfahrzeug der Feuerwehr Uehlfeld und dem zeitgleich eingetroffenen Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Dachsbach zunächst ein massiver Außenangriff gestartet, um die Flammen niederzuschlagen und ein übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl zu verhindern. Hierbei kam letztendlich auch das Wenderohr der zwischenzeitlich eingetroffenen Drehleiter der Feuerwehr Höchstadt zum Einsatz.

Auf Grund der enormen Brandintensität konnte das Übergreifen der Flammen jedoch leider nicht mehr verhindert werden, sodass sich das Feuer über den First in den Dachstuhl fraß.

Aus diesem Grund wurde zeitnah durch die Einsatzleitung eine Alarmstufenerhöhung auf B4 veranlasst. Dies hatte zur Folge, dass weitere Feuerwehren in der Umgebung und eine zweite Drehleiter zur Einsatzstelle alarmiert wurden.

Um eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern wurden schließlich zwei Atemschutztrupp des Uehlfelder HLFs zur weiteren Brandbekämpfung des Dachstuhls in den Innenangriff geschickt. Hier konnte nach kurzer Zeit zwar bereits ein Löscherfolg erzielt werden. Da sich das Feuer jedoch auch in die Dämmung des Dachs fraß, musste dieses durch die Drehleiter der Feuerwehr Neustadt geöffnet werden und die restlichen Glutnester im Innengriff durch mehrere nacheinander eingesetzte Atemschutztrupps zeitaufwändig abgelöscht werden. Nach eineinhalb Stunden war das Feuer schließlich unter Kontrolle und nach drei Stunden konnte letztlich „Feuer aus“ an die Leitstelle gemeldet werden.

Zuletzt wurde der Dachstuhl schließlich noch einmal mit mehreren Wärmebildkameras kontrolliert und das Haus mittels dem Mehrgasmessgerät der Feuerwehr Uehlfeld frei gemessen.

Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten im Feuerwehrhaus dauern noch an und werden sicherlich noch ein paar Tage dauern. Bedanken möchten wir uns vor allem bei der Feuerwehr GerDa Gerhardshofen Dachsbach, Freiwillige Feuerwehr Stadt Neustadt a. d. Aisch, Feuerwehr Höchstadt an der Aisch, Freiwillige Feuerwehr Birnbaum, Feuerwehr Traishöchstädt und Feuerwehr Peppenhöchstädt für die tolle Zusammenarbeit. #gemeinsamsindwirstark

Den Hausbesitzern wünschen wir für die kommende Zeit viel Kraft.