Nr.203/2021 – THL – VU P klemmt
4. Dezember 2021
Neue Einsatzkleidung
14. Dezember 2021

Ersatzbeschaffung TLF 16/25

267230773_5065205530178545_5070416719133359389_n

 


1984: Richard von Weizsäcker wird Bundespräsident, die erste E-Mail erreicht Deutschland, Katharina Witt gewinnt Gold bei Olympia und der VFB Stuttgart wird Fußballmeister der Bundesliga.

1984 war jedoch auch ein Jahr, in dem ein Meilenstein in der Geschichte der Feuerwehr Uehlfeld geschah. In diesem Jahr erhielt die Feuerwehr Uehlfeld ihr ersehntes erstes Löschfahrzeug mit Wassertank, Atemschutz und sogar einem hydraulischen Rettungssatz. Die Rede ist von unserem Tanklöschfahrzeug TLF 16/25, Florian Uehlfeld 21/1, welches kurz und liebevoll Tanker von uns genannt wird. Mittlerweile in den zweiten Abmarsch gerückt, leistet es bis heute wertvolle Dienste.

Trotz intensiver Pflege unserer Gerätewarte nagt nach mittlerweile 37 Jahren dennoch der Zahn der Zeit an unserem Tanker. Ersatzteillieferungen für die festverbaute Pumpe sind nur noch schwer zu erhalten, da es die Aufbaufirma des Fahrzeugs seit fast 20 Jahren schon nicht mehr gibt. Daneben erfüllt der Tanker schon lange nicht mehr die Sicherheitsrelevanten Anforderungen an ein modernes Fahrzeug. So sind nicht einmal Sicherheitsgurte in dem Fahrzeug verbaut.

Aus diesem Grund beschäftigte sich der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung mit der Ersatzbeschaffung für unseren Tanker. Dabei folgte der Gemeinderat der Empfehlung unserer Kommandanten und stimmte einstimmig für die Beschaffung eines LF 20 Kats mit Kosten in Höhe von circa 450.000 Euro.

Mit dem LF20 Kats werden auf Grund der schlechten Wasserversorgung in den Uehlfelder Randbereichen einsatztaktische Lücken geschlossen. So wird das Fahrzeug auf Grund der mitgeführten Tragkraftspritze, einem 5000 Liter fassenden Faltbehälter, stolzen 600 Metern B-Schlauch in Buchten im Heck und seinem bis zu 2000Liter fassenden Wassertank unerlässlich für die Wasserversorgung sein. Daneben wird zusätzlich neben der in der Norm vorgeschriebenen Tauchpumpe auch eine zusätzliche zweite Schmutzwasserpumpe beschafft, welche bis zu 2500 Liter Wasser in der Minute wegpumpen kann.

Auf diesem Wege möchten wir uns herzlich bei unserem Gemeinderat bedanken, welcher dieser zukunftsweisenden Beschaffung zugestimmt hat und damit die Sicherheit der Bevölkerung von Uehlfeld und darüber hinaus deutlich erhöhen wird.

In derselben Gemeinderatssitzung wurden auch zwei Schmutzwasserpumpen für die Ortsteile Peppenhöchstädt und Rohensaas, sowie mehrere Flutboxen im Gesamtwert von circa 20.000 Euro beschafft, um den Hochwasserschutz der Gemeinde Uehlfeld zu verbessern. Sobald diese nächstes Jahr eintreffen werden, wird gesondert durch uns berichtet. 🚒