Nr.059-129/2021 – THL – Hochwasser
9. Juli 2021
Nr.130–137/2021 – mehrere Einsätze
13. Juli 2021

Hochwasserkatastrophe

215742750_4559252360773867_2878467796205445266_n

 


Hochwasserkatastrophe

Seit Freitag waren die Frauen und Männer der Uehlfelder Wehr quasi im Dauereinsatz. Gegen 18 Uhr am Sonntag wurden die vorerst letzten Aufräumarbeiten beendet. Ein ausführlicher Einsatzbericht zur Hochwasserkatastrophe in Uehlfeld folgt in den nächsten Tagen.

Viel wichtiger ist es uns DANKE zu sagen!

DANKE für den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde. Unzählige Bürgerinnen und Bürger, Gemeinderäte und unsere Bürgermeister haben mit angepackt, Sandsäcke gefüllt und transportiert, Essen gekocht, Möbel geschleppt, generell Hilfe angeboten oder waren einfach da für Geschädigte. Der Dank geht auch an die Landwirte oder Baufirmen, wie Erdbauunternehmen Dietbert Riedel, bei denen wir teils um 3 Uhr in der Nacht angerufen und Hilfe erbeten haben. Keine 15 Minuten später wart ihr da!

DANKE für die großartigen Verpflegungsangebote, größtenteils kostenfrei! In diesem Zuge vielen Dank an Privatpersonen und Firmen wie Backstube Merkel - Süße Versuchung, Fumy Höchstadt Mühlenbäckerei, Metzgerei Hans Rößner, Metzgerei Fritz Kellermann, Brauerei Prechtel, den „Uehlfelder Kirschenverkäufer“, AischGrundCenter und viele mehr!

DANKE an die Blaulichtfamilie für Personal und Technik. Wie immer war Verlass auf unsere Nachbarwehren Feuerwehr Schornweisach, Feuerwehr Tragelhöchstädt, Feuerwehr Peppenhöchstädt, Feuerwehr Rohensaas, Feuerwehr GerDa Gerhardshofen Dachsbach, Freiwillige Feuerwehr Birnbaum , Feuerwehr Altershausen, Feuerwehr Rauschenberg, Freiwillige Feuerwehr - Markt Emskirchen , Feuerwehr Lonnerstadt und Freiwillige Feuerwehr Stadt Scheinfeld.

Die Schäden sind immens und gehen sicherlich in die Millionen, der Immaterielle noch viel höher. Ohne EUCH und euren Zusammenhalt, wären diese Schäden aber sicherlich noch viel höher. DANKE!