17/09/02 - Neue Einsatzkleidung

Ende August hatte das lange Warten für die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Uehlfeld ein Ende. Die im Frühjahr bestellte neue Einsatzkleidung der Firma Texport GmbH wurde durch die Firma Murk an uns ausgeliefert.

Die bisherige Einsatzkleidung der Atemschutzgeräteträger wurde bereits vor 17 Jahren angeschafft. Auf Grund von starken Nutzungs- und Verschleißerscheinungen gerade an den Überjacken, musste nach einen adäquaten Ersatz gesucht werden. Aus diesen Grund befasste sich bereits im letzten Jahr ein Arbeitskreis damit, welche Bekleidung derzeit den Stand der Technik darstellt. Wesentliche Kriterien waren unter anderem eine bessere Schutzwirkung bei Brand und THL Einsätzen, höherer Tragekomfort, sowie mehr Signalwirkung auf öffentlichen Straßen.
Hier wurde die Feuerwehr Uehlfeld schließlich bei der Firma Texport aus Österreich fündig.
Rein optisch unterscheidet sich die neue Einsatzkleidung stark von der alten dunkelblauen Uniform. Auch gibt es wesentliche Verbesserungen für die Atmeschutzgeräteträger. Neben einer wesentlich besseren Schutzwirkung bei Brand und THL Einsätzen, verfügt die neue Einsatzkleidung über ein sogenanntes Integriertes Rettungssystem (IRS). Dieses IRS dient dem Atemschutzgeräteträger, um sich selbst bei Arbeiten sichern oder im Notfall sogar selbst Retten zu können.

Bei der letzten Atemschutzübung konnte schließlich einem ersten Teil der Atemschutzgeräteträger die neue Einsatzkleidung übergeben werden. In den nächsten Wochen folgen noch eine fundierte Einweisung in das IRS und die Ausgabe der restlichen Klamotten.

Die Feuerwehr Uehlfeld ist stolz ihren Atemschutzgeräteträgern nun endlich den bestmöglichen Schutz bei ihrer harten und zum Teil auch lebensgefährlichen Arbeit bieten zu können!